Die Veranstaltung Build & Connect 2018 findet am 28. & 29. November 2018 auf dem Campus der Handelskammer Straßburg statt.

Anlässlich der dritten Auflage der Veranstaltung wird Eric Gehl, Mitgründer von Hakisa,  an einer Podiumsdiskussion über die neuen Ansätze für Planung und Gestaltung von Gebäuden teilnehmen.  

 

Logo der Veranstaltung Build&Connect 2018

www.buildandconnect.eu

 

Auf der Build & Connect sind 130 Vertreter der Bauwirtschaft aus Frankreich, Deutschland, Belgien, Luxemburg und der Schweiz erwartet. Verschiedene Podiumsdiskussionen und Workshops ermöglichen einen Austausch rund um die Herausforderung der Wohnungswirtschaft in den kommenden Jahren.

Von der Entwicklung der Städte und den Bedürfnissen ihrer Bewohner bis hin zur Notwendigkeit, nachhaltige Stadtmodelle zu entwickeln, bietet der Bausektor ein breites Spektrum an technischen und wirtschaftlichen Innovationen.

Die Build & Connect 2018 wird sich unter anderem mit den folgenden Themen beschäftigen:

  • Kreislaufwirtschaft in der Wohnungswesen: Reparaturmöglichkeiten, Wiederverwendung, Recycling von Baustoffen und Geräten.
  • Gesundheit und Wohnkomfort im Gebäude: Inwiefern sind Energieeffizienz und Nutzerkomfort vereinbar?
  • Neue Ansätze für Planung und Gestaltung von Gebäuden angesichts veränderter Nutzungsbedingungen.

 

Build & Connect 2018: Veränderte Nutzungsbedingungen und Gestaltung von modernen Gebäuden

Das moderne Wohnen von morgen lässt neue Nutzungsformen entstehen. Angesichts der ständigen Veränderungen in Bezug auf Innovationen und den sich verändernden Bedürfnissen der Bewohner, müssen Bestandsgebäuden überdacht werden. Neubauten wiederum müssen so konzipiert sein, dass auch später noch Änderungen möglich sind.

Die Anpassung der Gebäuden an die modernen Lebensstile stellt heute eine zentrale Herausforderung der Baubranche dar. Angesichts einer alternden Bevölkerung, die so lange wie möglich in der eigenen Wohnung bleiben möchtet, bieten neue Technologien intelligente Lösungen für Fachleute der Bauwirtschaft.

Von der Nutzung intelligenter Objekte, die den Alltag erleichtern, bis hin zur Erstellung von digitalen Community und Service Plattformen, ermöglicht das Wohnen der Zukunft ebenfalls die Stärkung der sozialen Bindungen und einen generationenübergreifenden Austausch.

 

Die innovative Lösung Smart Home by Hakisa: mehr Sicherheit, Komfort und Lebensqualität

Mit Smart Home by Hakisa können Fachleuten der Bau- und Immobilienwirtschaft eine digitale Plattform erstellen und animieren. Die Hakisa Technologie ermöglicht die Erstellung von digitalen Communitys, die das Gemeinschaftsleben und den Aufbau eines Vertrauens-Netzwerks fördern.

Als Kommunikations- und Service Plattform ist Smart Home eine einsatzbereite und benutzerfreundliche Lösung die zur Vernetzung der Bewohner und zur Stärkung des nachbarlichen Zusammenhalts beiträgt. Ebenfalls finden Bewohner verschiedene Services und Anwendungen, die speziell an Ihre Bedürfnisse und das lokale Umfeld angepasst sind.

Neben einem erleichterten Zugang zu einem Serviceangebot und vertrauenswürdigen Dienstleistungspartnern, ermöglicht die Hakisa-Technologie die Integration von Hausautomation und intelligenten Objekten. Im Falle einer kritischen Situation übermitteln die intelligenten Sensoren Alarme an eine Kümmerer-Community (bestehend aus Privatpersonen und/oder Fachkräften), die im Notfall eingreifen und handeln kann.

Sie haben ein Projekt oder möchten mehr über die Smart Home by Hakisa erfahren:
Besuchen Sie unsere Webseite oder kontaktieren Sie uns!

 

Praktische Informationen:

Entdecken Sie das detaillierte Programm der Build & Connect 2018 auf der Webseite der Veranstaltung.

 

Hakisa ist Teil der Podiumsdiskussion am am 28 November zwischen 15:30 Uhr und 16:45 Uhr, im Raum B.

“Campus Pôle Formation” der Handelskammer (CCI) von Straßburg

234 Avenue de Colmar, 67100 Strasbourg