Im Januar fand die CES 2018 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas statt. Wie jedes Jahr präsentierten auf der High Tech Messe wieder Unternehmen und Start-ups aus aller Welt ihre Innovationen.

Wir blicken zurück auf die Trends und Neuheiten der CES 2018!

CES 2018

CES 2018 entrance arch at the LVCC

Mehr als 4.000 Aussteller und ca. 200.000 Besucher: Die CES 2018 in Las Vegas fand dieses Jahr vom 9. bis 12. Januar zum 51. Mal statt und war, trotz Starkregen, zwischenzeitlichem Stromausfall und einigen Robotern, die nicht so ganz mitmachen wollten, wieder ein voller Erfolg.

Neben Themen wie Smart Home, VR/AR, Blockchain und 5G stand das Thema künstliche Intelligenz im Zentrum der High-Tech Messe.

CES 2018 – Diese 4 Innovationen haben uns am besten gefallen:

1. Hip’air: Der Hüft-Airbag für Senioren

Die französische Firma Helite stellte ihren Hüft-Airbag Hip’Air für Senioren und andere sturzgefährdete Menschen vor. Das Helite-Modell entfaltet sich im Falle eines Sturzes und soll so Sicherheit bieten und vor Hüftbrüchen schützen. Ein Airbag-Gürtel gegen Sturzverletzungen.

2. Smartes Kinder-Thermometer

Die Firma Blue Spark Technologies stellte dieses Jahr ein smartes Kinder-Thermometer für den Gebrauch zuhause vor. Das Thermometer misst über einen Zeitraum von 24 Stunden kontinuierlich die Temperatur, zeichnet diese auf und sendet im Falle von erhöhter Temperatur einen Alarm auf das Smartphone. Dies ermöglicht Eltern die Temperatur auch aus der Ferne aus zu messen, zum Beispiel wenn das Kind schläft. Wird eine kritische Temperatur erreicht, schlägt das intelligente Thermometer Alarm und informiert die Eltern auf dem Smartphone.

3. Digitale Sprachassistenten

Digitale Sprachassistenten sind im Kommen. Ob Amazon Echo oder Google Home, die Sprachassistenten spielen auch in Las Vegas eine Hauptrolle. Ähnlich wie die Sprachassistenten im Smartphone nehmen die Geräte Anweisungen über eingebaute Mikrofone auf und antworten dann auf Fragen und Befehle des Nutzers. Die neuen Sprachassistenten verfügen über einen großen Funktionsumfang und können mit Smart-Home-Anwendungen verbunden werden werden. So lassen sich Dinge wie Jalousien, Lampen, Heizung oder Fernseher ganz einfach per Sprachbefehl steuern. Doch Sprachassistenten sind nicht nur Luxusausstattungen, sondern können gerade Senioren oder Menschen mit Handicap im Alltag eine große Hilfe sein.

4. Mobilität 4.0 – Intelligente Fahrzeuge

Auch die vergangen Jahre war Mobilität bereits ein großes Thema auf der CES. Dieses Jahr ging es vorallem um die Innenausstattung der Fahrzeuge. Diese soll einerseits das Fahrerlebnis verbessern, aber auch mehr Sicherheit gewährleisten. So waren neben holographischen Displays und Popup-Lenkrädern auch biometrische Sensoren zu sehen, die die Vitalwerte des Fahrers messen. Laut einer Studie der Bitkom sehen in Deutschland zwei Drittel Vorteile durch autonome Autos, dazu gehören ein besserer Verkehrsfluss, geringerer Verbrauch und mehr Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer.

Wussten Sie, dass Hakisa vor zwei Jahren auf der CES war? Dank seiner innovativen Technologie, die dem Internet der Dinge eine soziale Dimension verleiht, durfte Hakisa, als Teil des French IoT Teams, das französische Unternehmen La Poste auf die CES 2016 in Las Vegas begleiten.

 

 

ces-logoDie nächste und 52. CES findet vom 8. bis 11. Januar 2019 in Las Vegas statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der CES.