Das Wissenschaftsmagazin Intelligence hat im September 2015 die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die zeigt, welche positiven Effekte die Nutzung von Smartphone und Computer auf das Gehirn von Senioren haben.
Die von der italienischen Forscherin Valéria Bordone durchgeführte Studie erfolgte in zwei Phasen: 2006 wurden 2000 Engländer und Deutsche ab 50 getestet; 2012 waren es 3000 Teilnehmer.

Die während der Studie angewandten Tests galten zum einen der Messung des IQs, zum anderen dienten sie der Auswertung der kognitiven Fähigkeiten der Senioren.

Unser IQ steigt seit den 30er Jahren stetig an

Technologie verjüngt das Gehirn von SeniorenWissenschaftler setzten an der Tatsache an, die seit den 30ern feststeht: In den Industrieländern wächst der IQ (Intelligenzquotient) stetig an. Dieses Phänomen, das auch Flynn Effekt genannt wird, zeigt, dass unser IQ von Generation zu Generation durchschnittlich um 10 Punkte steigt.

Dieser Anstieg lässt sich vor allem durch bessere Bildung, Ernährung und medizinische Versorgung in den Industrieländern erklären.
Diese Verbesserungen ermöglichen es der Bevölkerung, sich auf Aktivitäten zu konzentrieren, die das Gehirn mehr stimulieren und somit den IQ anheben.

Die neuen Technologien trainieren das Gehirn von Senioren

Eine weitere Erklärung, die der Flynn Effekt liefert, ist die Tatsache, dass die Nutzung neuer Technologien seit zwei Jahrzehnten immer mehr zunimmt. Denn Computer, Tablets und Smartphones werden auch bei Senioren immer beliebter.

Die Tests für kognitive Fähigkeiten wie logisches Denken,  sprach-performative Fähigkeit, etc. ergaben, dass das Gehirn der Senioren zwischen 2006 und 2012 um 4 bis 8 Jahre verjüngt sind.
Tatsächlich erzielten die 60-jährigen in 2012 dieselben Ergebnisse wie die 52-jährigen in 2006.

„Zwischen diesen beiden Generationen gibt es keinen großen Unterschied, was die Bildung anbetrifft. Der riesen Unterschied ist die Nutzung von Computer und Smartphone.“, erklärt Dr. Bordone.
Die neuen Technologien stimulieren das Gehirn und fördern somit die kognitiven Fähigkeiten der Senioren. So bewältigen sie immer größere Herausforderungen. Die Nutzung neuer Technologien ist also ein super Gehirntraining für Senioren!

Bei Hakisa bieten wir Lösungen an, die die Nutzung neuer Technologien für alle erleichtern und die dank unserer spielerischen Funktionen nicht nur kognitive Fähigkeiten fördern, sondern auch den sozialen Zusammenhalt stärken. Auf unserer Homepage erfahren Sie mehr dazu: https://www.hakisa.com!